Der VELOUROFANT ein Mercedes 300SE

Das ist mein neuer alter Benz

Ein 300SE mit Reihensechszylinder

 

Weinrot metallic

100% original incl. Kanaldeckel-Felgen und Becker-Radio

Innen hellgraues Velours in sehr gutem Zustand, unbeschädigtes Zebrano Holz und ein Lederlkenkrad ohne Airbag !


Er hat die klassische 5-Zonen-Klimaanlage - 4 Fenster und ein Schiebedach, was in diesem Fall alles elektrisch bedient wird.

Der Mercedes ist am 1. Juni 1989 zum ersten mal zugelassen worden.

Ich habe ihn im März 2015 gekauft.

Er soll bei schönem Wetter als Alltagsauto dienen.

Der Wagen knapp 150.000 km gelaufen.

Das sind etwa hunderttausend Kilometer weniger als meine anderen Autos so runter haben.

Der optische und technische Zustand ist entsprechend gut.

Es könnte alles so einfach sein . . .

. . . ist es aber nicht !

 

 

 

Der almadinrote 300er wollte nicht so richtig Gas annehmen, wie man das von einem 3 Liter Sechszylinder erwarten darf.

Mercedes Leseberg sollte Abhilfe schaffen.

Bei Mercedes Benz Classic ( Leseberg ) war man der Meinung, daß die Ventilschaftdichtungen das schlechte Beschleunigungsvermögen verursachen würden. Also wurden für 1.200,- die Ventilschaftdichtungen erneuert, natürlich ohne Erfolg ! Danach erst kam man bei Mercedes Leseberg mal auf die Idee die Lambdasonde zu überprüfen . . .

Jetzt hat er eine neue Lanbdasonde, die den Rechnungsbetrag auf runde 1.500 angehoben hat - was genau der Summe entspricht, die ich für den Winterwagen "Paul" ausgegeben habe.

Jetzt nimmt er wieder schön Gas an, Verteilerkappe und Zündkerzen sind auch gleich mal neu gekommen.

 

 Aber jetzt läuft er wie ein Sack Nüsse . . .

Der Leerlauf ist auf Zweizylinder Niveau abgesunken. Möglicher Weise liegt das an den falschen Zündkerzen, die man bei Mercedes Leseberg eingebaut hat - Im Frühjahr kommen NGK-Kerzen rein

Damit der Alltagsbetrieb keine Spuren hinterlässt, habe ich noch schöne Fellbezüge bei Reissner gekauft - die zweite Lieferung passte sogar schon.

Pläne für 2016

 

  • Fellbezüge für Rückbank
  • Fellbezüge für Kopfstützen
  • weiße Blinker
  • weiße Rückleuchten

 

 

Ich bin mal gespannt, wie weit ich komme . . . Da Frost angekündigt ist, wird der 300er erst mal abgeklemmt und eingemottet - bei Salz auf den Straßen bleibt er in der Garage !

Als hätte der arme Wagen nicht schon genug Probleme

 

Jetzt hat ihm ein Asozialer auch noch einen Neidkratzer verpasst.

Der EINZIGE Kratzer am ganzen Auto - bis jetzt jedenfalls . . .

Dem Motor geht es auch gar nicht gut.

Neue Kerzen haben nichts gebracht.

Auf 500 km habe ich 2 Liter Öl nachgekippt.

Mercedes Leseberg sagt 60% Druckverlust auf dem 3. und 6. Zylinder.

Auf gut deutsch : KAPITALER MOTORSCHADEN !

Er kann einfach nicht genug bekommen.

Das Öl wird dann in Form von Ölkohle auf den Zündkerzen und auf der lambdasonde verteilt.

Der Rest der Brennräume und Abgasanlage wird auch nicht besser davon kommen . . .

Probe-Parken auf dem Schrottplatz ?

 

Nein

Termin holen bei Mercedes Langer . . .

 

Mit neuen Kerzen ist es nicht getan - ein neuer Motor muss her . . . ab 01. Juni steht das Sommerauto also mal wieder in der Werkstatt.

Jetzt bin ich gespannt, ob die mein rotes Monster wieder flott bekommen . . .

 

Ein gebrauchter Motor aus einem 300E mit ca. 140.000 km soll rein.

Das ist der

VELOUROFANT

 

Das Maskottchen des 300SE

 

Nach ihm ist das Auto benannt.

Der neue Motor . . . jetzt zieht der Wagen wieder ordentlich und fährt sich einfach schön

Die Heckklappe hatte eine kleine Roststelle.

Leider im Falz, wo man nicht vernünftig ran kommt.

Jetzt ist eine neue Klappe drauf und wartet auf den Lackierer.

Zurück vom Lackierer.

Kofferraum-deckel ist wieder schön almadinrot. Der Kratzer in der Tür ist auch wieder weg. Jetzt sieht er wieder ganz ordentlich aus.

Das frisch lackierte Auto ist dann gleich in die Garage gekommen.

Der erste Frost - und das erste Streusalz auf den Straßen.

Da schicken wir ihn lieber mal in den Winterschlaf.

Wärend er beim Lackierer war, wurde auch die Garage gereinigt, sieht man jetzt nicht so auf dem Bild, aber sauberer grauer Beton ist schon was ganz anderes als dreckiger grauer Beton.

Nach dem er frischen TÜV bis 2019 bekommen hat, habe ich ihn für die Saison 2017 etwas umgestaltet.

 

Weisse Blinker, weisse Rücklichter und ein Holzlenkrad geben ihm optisch ein wenig Frische.

Nach einem kleinen Winter-schlaf beginnt die Saison 2018 mit frischem Öl als Alltags- Auto